info

Space Heinkel rumort wieder

Nach einer Extrarunde Musikanten-Tetris scheint sich die Band Anfang Zwotausendzehn endsortiert zu haben. Die Reutlinger Independent-Rock-Band zerlegt, ergeben: 

frank
schili
joschi
armin

Alle Mitglieder bewegen sich schon seit Jahren im Dunstkreis der Reutlinger Musikszene und waren dabei in den verschiedensten Formationen aktiv: Deprobeat, Man of Straw, Sipol, Complete Disorder – alle pflasterten Ihren Weg.

Die Musik verläuft permanent in Wellen, fährt Karussell, schlägt Kreise, Wirbel, Bögen, Schleifen, Schlieren und hat dabei manchmal alle Zeit der Welt, sich zu entwickeln um dann mit aller Wucht & Eingängigkeit wieder zurückzukommen und um sich zu schlagen. Alles fließt in dieser Musik, die Energie strömt, die Songs ziehen sich hin und wieder in sich zurück um sich urplötzlich nach allen Seiten hin auszudehnen, einzunehmen.

Es zerrinnt, quillt, pulsiert gleitet alles ab bevor im nächsten Moment auf den Punkt oder auf die Zwölf schmetternd das Gewitter losbricht – eine Explosion, die einem voll ins Gesicht bläst, die aber so schnell vergeht, wie sie gekommen ist. Sich ins Nichts verliert.

Musikalisch steht die Band außerdem unter dem starken Einfluss der Wipers, Pixies, Sonic Youth oder Wire.

SpaceHeinkelPresse-Info_2013

 

Facebook-Logo-1
myspace_logo3